Tagesgeldanlage

Die Tagesgeldanlage hat in letzter Zeit stark an Akzeptanz gewonnen. In den vergangen Monaten sind die Zinsen allerdings mit dem Europäischen Leitzins gesunken.

Immer mehr Banken kommen mit Angeboten zu Tagesgeldanlagen auf den Markt. Wir stellen die drei Interessantesten in Tabellenform vor:

Angebot 1 Angebot 2
Weitere Infos Kontoangebot Kontoangebot
Zinsen 2,50 % 2,50 %
Zinszahlung 1x pro Jahr 12x pro Jahr
Maximale Betrag 500.000 € 50.000 €
Kontoführung 0 € 0 €
Anbieter Bank of Scotland Volkswagen Bank

Tagesgeldanlage – Was genau ist das?

Tagesgeldanlagen funktionieren so ähnlich wie Sparbücher, allerdings werden sie meistens online, also ohne Buch, geführt. Der wichtigste Unterschied ist der Zinssatz. Zum Vergleich, ein Sparbuch wird in Allgemeinen unter einem Prozent verzinst. Das liegt deutlich unter der derzeitigen Inflationsrate. Sparbücher sind quasi eine Anlage zur Kapitalminderung.

Beim Tagesgeld kann man banktäglich über das Sparguthaben verfügen. Dies geschied üblicherweise durch Rücküberweisung zum Girokonto (Referenzkonto). Zinsen werden zwischen 1 bis 12 Mal jährlich gutgeschrieben (anbieterabhängig).

Wie sicher sind Tagesgeldanlagen?

Auch hier gibt es keinen nennenswerten Unterschied zum Sparbuch, wenn es sich um eine deutsche Bank handelt, die im Einlagensicherungsfonds ist. Die auf dieser Seite vorgestellten Banken sind im Einlagensicherungsfonds. Im Klartext: Tagesgeld ist „bombensicher“.

Fußnote zum Tagesgeldangebot der Comdirect Bank AG

Aktion gilt nur für Neukunden.

Verwandte Themen

Tagesgeldkonten nach Zinssatz

Kommentieren ist momentan nicht möglich.