Geschäftskonto der HypoVereinsbank gut?

Die HypoVereinsbank (HVB) wirbt mit dem kostenlosen Geschäftsgirokonto mit Verzinsung und zusätzlichen Leistungen, wie zum Beispiel einer unkomplizierten Finanzierung oder kostenlosen Seminaren.

hvb geschäftskonto

spezielle Infoseite zum Geschäftskonto der HVB

Auf den ersten Blick erscheint das Angebot durchaus reizvoll und viel versprechend.

Geschäftskonto näher betrachtet

Bei näherer Betrachtung wird man schnell enttäuscht, denn an jede Versprechung ist eine Bedingung geknüpft.

So gibt es das „Girokonto ab 0 Euro“. Tatsächlich liegt der monatliche Kontoführungspreis erst einmal bei 15 Euro im Monat. Je nach Höhe aller geschäftlichen und privaten Finanzanlagen erhält man eine teilweise oder komplette Rückerstattung der Kontoführungsgebühren.

Konkret bedeutet das:

Um die Gebühren vollständig zurückerstattet zu bekommen, müssen die Finanzanlagen bei mindestens 75.000 Euro liegen.

Genauso sieht es mit der Verzinsung aus.

Erst ab einem Volumen von 10.000 Euro erhält man eine Verzinsung von gerade einmal 0,5 Prozent p. a. Um sich über eine Verzinsung von 1 Prozent zu erfreuen, bedarf es einer Finanzanlage von mindestens 30.000 Euro.

Fazit zum Geschäftskonto der Hypovereinsbank

Von den Vorteilen und verschiedenen Zusatzleistungen des HVB WillkommensKonto Business, die übersichtlich auf der Start­seite präsentiert werden, sollte man sich nicht um den Finger wickeln lassen.

Für kleine bis mittelständische Unternehmen wird sich das Konto kaum lohnen. (ht)

Weitere Infos direkt von der HVB: www.konto4business.de

Verwandte Themen

Andere Geschäftskonten
Geschäftskonto mit und ohne Filiale

Bildmaterial: HVB

1 Kommentar zu „Geschäftskonto der HypoVereinsbank gut?“

  1. Julio sagt:

    Mich hat die HypoVereinsbank in den letzten Jahren selten von ihren Produkten überzeugen können. Aber der Fokus liegt wohl mehr auf Expansion. Mit einem guten Portfolio an Finanzdienstleistungen sollte man allerdings schon unterwegs sein..