Kostenloses Girokonto in Österreich

Endlich ist es soweit: Die Deutsche Kreditbank (DKB) schaltet das erfolgreiche Girokonto, das den deutschen Bankenmarkt revolutionierte, für Österreich frei.

Österreichs neuestes Girokonto

Kostenloses Girokonto für ÖsterreichBeste Konditionen für Österreich

Die Konditionen für die Alpenrepublik überzeugen:

  • Kostenlose Online-Kontoführung
  • Kostenlose ec-/Maestro Card
  • Kostenlose Visa Card
  • Zinsen 3,8 Prozent (Visa-Sparen) und 0,5 Prozent (Girokonto)
  • Mehr Informationen

Wo bekomme ich mein Bargeld her?

Wenn es sich um eine ausländische Bank handelt, die in Österreich keine Filialen unterhält, wo kann ich Bargeld beziehen?

DKB Visa KreditkarteJede Geldabhebung ist gebührenfrei

Die Bargeldversorgung ist für den österreichischen Kontoinhaber kostenlos.

Und so funktioniert es: Mit der DKB Visa Card kann man an jeder österreichischen oder ausländischen Bank gehen und am Geldautomaten Bargeld abheben. Die Gebühren übernimmt die DKB.

Weitere Informationen

optimal-banking Österreichkostenloses Girokonto

9 Kommentare zu „Kostenloses Girokonto in Österreich“

  1. Oliver Noetzel sagt:

    …ein gewiss unschlagbares Angebot – aber wer hat hier in Österreich die Aufsicht:
    die BaFin oder das Bankgeheimnis Österreichs?

  2. Laut Auskunft der DKB unterliegt das Konto bundesdeutschen Datenschutzbestimmungen. Aufsicht also BaFin.

  3. Michael M. sagt:

    Vorsicht! Da das deutsche Steuerrecht gilt, werden von allen Zins- und Dividendenerträgen 35,5% (Zinsabschlag + Solidaritätszuschlag) einbehalten. Das sind 10,5% mehr Abzüge als in Österreich! Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Österreich wurde aufgehoben. Wer also korrekt sein will, hat eine Menge Arbeit – und dennoch wirtschaftliche Nachteile (im Vergleich zu einem österreichischen Girokonto). Darüber spricht man bei DKB allerdings nicht gerne – Anfragen diesbzgl. wurden nicht beantwortet und sichtbare Hinweise auf diese Umstände gibt es auf den Seiten der DKB selbstverständlich auch keine.
    Sicher kein guter Start für eine vertrauensvolle Partnerschaft…

  4. Janecke G. sagt:

    Hallo Michael M.

    gibt es in Österreich auf dem DKB Girokonto Dividendenerträge?

    Das Konto wird mit 0,5 %, das Guthaben auf der Visa Card mit 3,8 % verzinst. Die wenigsten beladen die Visa mit Geld. Sie wird vor allem als Kreditkarte benutzt.

    Ich glaube hier wird viel Wind um Nichts gemacht. Was ist mit den Vorteilen der Gebührenfreiheit? Keine Kontoführungsgebühren – keine Buchungsgebühren – keine Gebühren am Bankomaten – keine Gebühren für die Kontoeinrichtung und -auflösung – keine Gebühren für die Kreditkarte und obendrauf gibt es noch Zinsen!

  5. Michael M. sagt:

    Hallo Janecke G.,

    es gibt in Österreich kein Girokonto der DKB (die DKB ist in Österreich nicht handelsrechtlich gemeldet) sondern lediglich eine Zugangsmöglichkeit für ein ausländisches (deutsches) Girokonto. Damit ist auch jedes Guthaben für den österreichischen Kunden ein Auslandsvermögen.

    Dein Einwand basierend auf den von Dir genannten geringen Zinserträgen ist spätestens dann hinfällig, sobald ich weitere Wertpapiergeschäfte oder ein Wertpapierdepot über dieses Konto betreibe. Eröffne ich aus steuerrechtlichen Gründen hierfür ein inländisches (österreichisches)Girokonto, brauche ich kein weiteres Girokonto bei der DKB mehr.

    Die von der DKB angebotenen Konditionen sind sicher sehr interessant, durch die höhere Dividendenbesteuerung aber selbst bei relativ kleinen Erträgen schnell kompensiert (aus Sicht des österreichischen Kunden).
    Warum sollte der österreichische Kunde sich daher auch noch der Gefahr rechtlicher Konsequenzen aussetzen?

  6. Janecke G. sagt:

    Hallo Michael M.,

    Ihr Einwand ist berechtigt. Als Österreicher würde ich kein Depot in Deutschland betreiben.

    Die DKB würde ich es als zusätzliches Girokonto benutzen z.B. für Sachen, die meine Hausbank nicht unbedingt wissen soll.

    Ebenfalls könnte man beispielsweise eBay-Verkäufe und Käufe in Deutschland bequem über dieses Konto abwickeln.

    Die DKB ist verpflichtet über die Zinserträge und die abgeführte Steuer eine Bescheinigung auszustellen. Diese wird an die jährliche Steuererklärung einfach ran gehangen – dies dürfe „keine rechtliche Konsequenzen“ geben, vor denen man sich fürchten muss.

    Gleichfalls ist es für mich interessant, wie der Einsatz des Kontos in der Praxis aussieht. Haben Sie selbst ein DKB Girokonto in Österreich?

  7. Uwe sagt:

    Hallo,
    es heißt immer DKB in Österreich aber wenn man den Link anklickt landet man bei der DKB in Deutschland. wie ist das nun? habe ich dann mein Konto in D oder Ö?
    mfg Uwe

  8. Janecke G. sagt:

    Hallo Uwe,

    derzeit ist die Situation (noch), dass alle kostenlose Girokonto für Österreicher über die Berliner Zentrale eröffnet werden. (Deswegen dkb.de)

    Streng genommen handelt es sich um ein Konto in einem anderen Mitgliedsstaat der EU. Könnte also bei Lastschriften unglücklich sein.

    Allerdings ist die Eröffnung, Kontoführung, Visa Card, Bankomatbenutzung sowie die Schließung des Kontos spesenfrei.

    Viele Grüße

  9. Astrid G. sagt:

    Hallo Michael M.!!!

    Habe gerade den antrag der DKB ausgefüllt, Identitätsnachweis schon erfolgt und überlege mir jetzt, ob ich den Antrag wirklich wegschicken soll.

    Ich bin in einer besonderen Situation: muss mein Konto „Schliessen“ (in Ö), weil bald mein Privatkonkus eingereicht wird. Beim Kontovergleich ist die DKB sogar billiger als die Easy- Bank und ich habe ja nur vor, mein Gehalt (Mindestgehalt) dorthin überweisen zu lassen und meine Zahlungen, usw. onlione abzuwickeln.

    wertpapiere, Depots, usw. kommen für mich in den nächsten Jahren sowieso nicht in Frage, also WELCHE NACHTEILE KÖNNTE ICH, IN MEINER SITUATION BEI DER DKB HABEN??

    Was war das mit den Lastschriften und der Steuer???

    Ich wäre Dir sehr, sehr dankbar, wenn Du mir antworten könntest, bevor ich noch einen unüberlegten Schritt mache, den ich dann vielleicht bereuen muss.

    Wenn ich z.b.: bei Amazon oder Ebay etwas kaufe, ist dann die Lastschrift teurer???

    Was ist mir der Versteuerung?? bis jetzt hatte ich noch nie Probleme mit dem österr, oder sonst einem Finazamt und das soll auch so bleiben!!!

    Wäre toll, wenn Du mir Deine Meinung darüber schreiben könntest.

    Liebe Grüsse

    Astrid G.